FAQ - Antworten auf Fragen

Reiseversicherung

Eine Reiseversicherung sollte zu jedem Urlaub gehören, daher bieten wir Euch direkt überunsere Intenetseite, die Möglichkeit einer Onlinebuchung an. Das Benutzerfreundliche Menü der Europäischen Versicherung leitet. Bitte klicken auf folgenden Link:

ERV Reiseversicherung

Tauchsafaris: Reisevorbereitungen

Papiere, Ausrüstung und andere formelle Dinge, die bei der Planung Ihrer Tauchsafari zu berücksichtigen sind:


Damit Ihr Urlaub ruhig und relaxed beginnen kann, müssen Sie bitte rechtzeitig gewisse formellen Voraussetzungen dafür schaffen. Wichtig ist darauf zu achten, dass gerade die Reisevorbereitungen rechtzeitig von Ihnen in Angriff genommen werden. So kann die Beschaffung einiger erforderlicher Papiere einige Zeit in Anspruch nehmen. Denken Sie zum Beispiel mal nur daran, wie lange es dauert, bis man einen neuen Reisepass von den Zuständigen erhält.
 
1. Schritt: Notwendige Unterlagen für Ihren Urlaub:

  • Einen Reisepass mit einer Gültigkeit von mindestens noch 6 Monaten zum Zeitpunkt der Rückreise von Deinem Urlaub aus alle Ländern die außerhalb der EU liegen.
  • Für Tauchreisen eine Tauchtauglichkeitsbescheinigung mit Ausstellungsdatum nicht älter als ein Jahr zum Zeitpunkt der Safari/Reise
  • Tauchbrevet
  • Logbuch mit mindestens 50 geloggten Tauchgängen

Kopien dieser Unterlagen müssen vier Wochen vor Reisebeginn an den Reiseveranstalter geschickt werden. Nur mit diesen Kopien können die verantwortlichen Stellen dann in Ägypten die notwendige Genehmigung für Dich, das Boot und schlussendlich die Tauchsafari ausstellen.


2. Schritt: Ihre Ausrüstung

Bitte denken Sie daran, dass auch Ihre persönliche Tauchausrüstung ein wichtiger Bestandteil einer gelungenen Tauchsafari darstellt. Hierfür haben wir Ihnen eine spezielle Checkliste erstellt, welche Sie separat abrufen können. Benötigen Sie eine Leihausrüstung, so beachten Sie bitte, dass auf dem Boot keine Leihausrüstung zur Verfügung steht. Wir können diese aber selbstverständlich für Sie organisieren. Dies funktioniert allerdings ausschließlich nur auf Voranmeldung von mindestens einer Woche.

Check- und Packlisteliste für Tauchsafaris: hier

Tauchsafaris: Ankunft am Flughafen - Herzlich Willkommen in Ägypten

Bei der Ankunft in Ägypten wirst Du vom ersten Augenblick an von iQ-onTour betreut. In der Ankunftshalle des Flughafens wartet unser Mitarbeiter auf Dich. Du erkennst ihn an dem Schild:

Welcome from iQ-onTour

Wende Dich direkt an ihn und er wird alle Formalitäten für Dich erledigen. So hält er bereits die Visamarken für Dich bereit, begleitet Dich durch die Passabfertigung, kümmert sich um Dein Gepäck und bringt Dich aus dem Airport zum Transferbus. 

Je nach gebuchter Route belaufen sich die Transferzeiten mit dem Bus: 

  • Ab Flughafen Hurghada zum Liegeplatz in Hurghada ca. 15 Minuten
  • Ab Flughafen Hurghada nach Marsa Alam ca. 3 Stunden
  • Ab Flughafen Marsa Alam nach Marsa Galib ca. 15 Minuten
  • Ab Flughafen Marsa Alam nach Marsa Alam ca. 1 Stunde
Tauchsafaris: Check-In - Welcome on Board

Das Boot und Deine Kabine ist am Anreisetag ab 18 Uhr für Dich bereit zum Einchecken. Unsere Crew wird Dich mit einem Cocktail an Bord begrüßen. Dann hast Zeit, Dich mit dem Boot vertraut zu machen und gegen 20 Uhr startet mit dem Welcome Buffet im Salon die kulinarische Reise für Dich und die anderen Gäste. Lass Dich überraschen was sich unser „Chief“ alles einfallen lässt.

Fragst Du Dich jetzt, was Du machst, wenn Du zu früheren Tageszeiten anreist? Keine Sorge, wir lassen Dich nicht bis 18 Uhr vor dem Boot stehen. Einer unserer Mitarbeiter wird sich ab Deiner Ankunft am Airport um Dich und Dein Gepäck kümmern. Wir garantieren Dir einen guten ersten Urlaubstag, egal ob am Strand oder in einem netten Lokal.

Tauchsafaris: An Bord

Mit dem Betreten des Bootes bist Du zu Hause. Es bleibt Dir ausreichend Zeit um Dich in Deiner Kabine einzurichten. Handtuch und Bademantel liegen in der Kabine für Dich bereit. Es wird auch genügend Zeit bleiben um Deine Tauchausrüstung auf dem Tauchdeck zu organisieren. Du hast dort Deinen festen Platz und Deine persönliche Box. Auch der Kleiderbügel für Deinen Tauchanzug ist da.

Tipps und Tricks um alles perfekt zu platzieren, sind keine Geheimnisse. Unser Guide und die Crew helfen Dir gerne und stehen für jede Frage mit Rat und Tat zur Verfügung. Große Gepäckstücke, welche Du nicht in Deiner Kabine haben willst, übergibst Du einfach auf dem Tauchdeck einem unserer Crewmitglieder. Er wird diese für Dich über die Woche an einem sicheren Platz aufbewahren.

Eine Gemeinschaft hat ihre Stärke in der Zusammengehörigkeit. Damit alle wissen wie sich an Bord alles verhält, erhältst Du eine Infomappe. Hierin kannst Du Dich über Bootsregeln, den Tauchbetrieb und die Sicherheitsbestimmungen an Bord informieren. Natürlich wird das vom Guide mit Dir in einem sehr ausführlichen Bootsbriefing im Anschluss an das Welcome Buffet persönlich besprochen. Wir wollen, dass Du Dich zu Hause fühlst und vom ersten Augenblick an informiert bist, wie es bei uns zu Hause abläuft. Natürlich schließt dieses Briefing auch die genaue Erklärung des Ablaufes unseres Tauchprogrammes und der Organisation der Tauchaktivitäten ein.

Der weitere Abend unter dem endlosen Sternenzelt wird das Seinige dazu tun, damit Du Dich zu Hause fühlst. Am nächsten Morgen geht es dann los - hinaus zu den unzähligen Riffen und fantastischen Tauchplätzen. Wenn es auch nur irgendwie möglich ist, werden wir längere Strecken bei Nacht zurücklegen. Denn uns ist bewusst, dass Du wegen den Taucherlebnissen bei uns bist und diese auch nach Wunsch und Laune ausnützen willst.

Tauchsafaris: Auf hoher See - Ägypten

Am ersten Tag der Safari steht natürlich ein Check-Tauchgang an. Dies machen wir nicht weil wir Dein taucherisches Können in Frage stellen. Denn um eine Safari wirklich taucherisch nutzen zu können, sollten schon 50 Tauchgänge an Erfahrung mitgebracht werden. Der Check-Tauchgang dient überwiegend dazu, Dich an die neue Umgebung zu gewöhnen und anzupassen. Auch die Bestimmung der richtigen und nötigen Menge an Blei, sowie ein Funktionstest der mitgebrachten Ausrüstung soll Dir Sicherheit geben und den Spaß am Tauchen erweitern.

Sicherheit ist uns allen sehr wichtig und wir gehen davon aus: Dir selbstverständlich auch. Somit versteht sich von allein, dass wir ausschließlich in Buddy-Teams tauchen. Diese werden vor jedem Tauchgang zusammengestellt. Hierbei berücksichtigen wir natürlich Wünsche aber auch Neigungen wie z. B. Fotografieren. Solltest Du unseren Guide möglichst nahe an Deiner Seite wissen wollen, dann geht das ganz klar in Ordnung. Wichtig ist, dass Du Dich wohl fühlst und Deine Sicherheit gewährleistet ist. Übrigens! Jedem sollte klar sein, dass jeder Taucher im offenen Meer eine eigene aufblasbare Sicherheitsboje mit einer Leine von mindestens 5 Metern Länge mit sich führt.

Aus diesem Grund setzen wir auch grundsätzlich die Schlauchboote bei jedem Tauchgang als „Sicherungsbegleiter“ ein. Diese verwenden wir auch bei Strömungstauchgängen und an interessanten Tauchplätzen wo das Schiff nicht ankern kann. Das macht alles viel einfacher für Dich und vermeidet Anstrengungen an der Oberfläche. Aber auch hierüber wird der Guide Dich ausführlich briefen und die einfachste Handhabung erklären.

Wir legen größten Wert darauf, dass weder vor, während oder nach den Tauchgängen jeglicher Stress erst gar nicht aufkommt. Jeder hat die Möglichkeit sich rechtzeitig vorzubereiten, damit er total relaxed in die Unterwasserwelt eintauchen und diese genießen kann.

Am ersten Tag gibt es dann noch einen Nachmittagstauchgang und wer will und die erforderliche Erfahrung und Ausbildung mitbringt einen Nachttauchgang. Dies setzt jedoch voraus, dass jeder Taucher während des Nachttauchganges eine persönliche und von der Kapazität ausreichende Lampe sowie eine kleine Notlampe mit sich führt. Wer über keine eigene Lampe verfügt, kann diese für die Safari leihen. Allerdings müssen wir davon rechtzeitig vor der Anreise informiert werden.

An den weiteren Tagen kommt zum täglichen Tauchprogramm der Early-Morning-Dive dazu. Dies bedeutet frühes Aufstehen und eine Entscheidung am Vorabend beim abendlichen Briefing für den kommenden Tag. Early bedeutet vor dem Frühstück. Aber keine Sorge. Jeder bekommt seinen Tee oder Kaffee mit dem entsprechenden Snack. Denn mit leerem Magen gehen wir nicht Tauchen.

Somit besteht die Möglichkeit während der Woche täglich vier Tauchgänge zu machen. Aus gesundheitlichen Gründen (24 Stunden Flugregel) gibt es am letzten Tag der Tauchsafari nur maximal zwei Tauchgänge. Das muß bestimmt nicht weiter kommentiert werden, da Dein Tauchlehrer bestimmt die Flugregeln ausgiebig mit Dir besprochen hat.Das Tauchen steht im Vordergrund. Und somit wird bei dem täglichen Briefing am Abend immer von Guide festgelegt und mit Euch besprochen wie der kommende Tag abläuft und welche Möglichkeiten er anbieten wird. Die Tauchgänge an den einzelnen Riffen und die dazwischen liegenden Fahrzeiten bestimmen die Essens- und Ruhezeiten. Sicherlich will keiner auf einen Tauchgang wegen einer starren Essenszeit verzichten. Es muss ja keiner Hungern, denn Snacks stehen immer zur Verfügung. Und ob das Mittagessen jetzt auf 12 Uhr oder auf 13.30 Uhr angesetzt wird, ist Dir ja schon ab dem Vorabend bekannt.

Dreimal täglich servieren wir Dir ein umfangreiches Menü in Buffetform. Das Frühstück besteht in der Regel aus Fladenbrot, Toast, Pfannkuchen, Marmelade, Honig, Käse, Aufschnitt, Eiern in verschiedenen Variationen, Joghurt, Nescafe, Tee und Fruchtsäften.

Zu den Hauptsmahlzeiten servieren wir meistens Hähnchen, Rindfleisch oder Fisch. Dazu offerieren wir Reis, Nudeln, Kartoffeln und verschieden Salate und Gemüse. Zum Abendessen steht zusätzlich eine Suppe als Vorspeise auf dem Menüplan. Auch auf einen Nachtisch muss niemand verzichten.Nachmittags gibt es natürlich auch zur „Teatime“ etwas Süßes.

Somit wird die Woche mit uns aus Tauchen, Essen und Relaxen bestehen. Und das ist auch gut so, denn wir wollen, dass Du Dich bei uns nicht nur zu Hause sondern auch rundherum wohl fühlst.

Tauchsafaris: Wieder im Hafen

Den letzten Abend der Safari liegt das Boot im Hafen. Dort laufen wir nachmittags ein und Du kannst Deine Ausrüstung trocknen. Abends sitzt dann in den meisten Fällen alles zusammen und feiert noch ein bisschen die Woche - aber auch den Abschied. Die sogenannte letzte Nacht ist immer etwas Besonderes. Da sich während der Woche Taucher und Crew mit Sicherheit angefreundet haben, ist auch das ein Abschied von Freunden. Aber Freunde sehen sich wieder. Und das hoffen wir von iQ-onTour ganz fest und wir freuen uns auch schon sehr darauf.

Und nicht vergessen, trage Deine ERLEBNISSE in unser Gästebuch ein.

Die Schönheiten des Roten Meeres

Von Europa aus betrachtet ist das Rote Meer das nächstgelegene tropische Gewässer und deshalb auch das ideale und beliebteste Reiseziel für die Taucher aus der "alten" Welt.Je weiter man sich am Roten Meer tiefer in den Süden vorwagt, desto weniger touristische Einrichtungen findet man vor. Südlich von Marsa Alam - obwohl so nah an Europa und mittlerweile regelmäßig von Tauchern besucht - bewahrte sich das Rote Meer einen Hauch von Geheimnissen, die sich an keinem anderen Meer der Erde finden lassen.

Aufgrund bestimmter Eigenheiten, die ansonsten nirgends auf unserem Planeten vorgefunden werden, ist das Rote Meer einmalig auf der Welt. Es ist ein Meeresbecken, das im Norden durch die Straße von Suez und dem Golf von Aquaba und im Süden durch die Straße von Bab el Mandeb abgeschlossen wird. Durch die Straße von BAB El Mandeb wird Wasser zugeführt. Wegen der geringen Tiefe dieser Schwelle (etwa 100 Meter)  können sich die Stömungssysteme des Indischen Ozeans nicht auf das Rote Meer auswirken.Vom Ökosystem her ist das Rote Meer dem Indopazifik zugehörig. Vom diesem unterscheidet es sich jedoch dadurch, dass 20 bis 30 Prozent der Fischarten endemisch (nur dort heimisch) sind sowie durch die besondere Vielfalt seiner Korallenriffe (bisher wurden über 400 Arten von Korallen nachgewiesen).

Weitere einzigartige ökologische Faktoren wurden wissenschaftlich belegt, die das Rote Meer zu der fantastischsten und konkurrenzlosen "biologischen Nische" werden ließen. Dieses von den Ausmaßen her vergleichsweise kleine Meer ist 2600 km lang und an seiner breitesten Stelle (vor Äthiopien) nur 400 km breit. Jedoch weist es sehr große Tiefen auf, in denen die Wassertemperaturen bedingt durch vulkanische Aktivitäten im Meeresboden bis zu 30 Grad betragen können. Auffällig ist auch die Regelmäßigkeit der Strömungen: nordwärts im Winter und südwärts im Sommer. Gezeiten sind so gut wie nicht vorhanden.

Korallenriffe gehören nach dem heutigen Stand der Wissenschaft zu den stabilsten Ökosystemen überhaupt. Dies resultiert aus der Fähigkeit des Korallenriffes, sich zu regenerieren und einem absolut ausgeklügelten Gleichgewicht zwischen den Korallen und den sonstigen Riffbewohnern.Oberflächlich betrachtet mag man daraus schließen, dass dieser ökologische Schatz für immer Bestand haben wird. Da aber der Kontakt mit dem Menschen stark zugenommen hat, ist dieser aufgefordert, seinen Teil zum Schutz und zum Erhalt dieser einzigartigen Umwelt beizutragen.

Wüstentouren: Libysche Wüste

Ägyptens Westwüste, die sich unter dem Namen "Libysche Wüste" bis in den Nordwestsudans erstreckt und zu den trockensten und leblosesten Teilen der Sahara zählt, ist so gut wie menschenleer. Vereinfacht kann man die Libysche Wüste, die im Prinzip eine ca. 300 m hoch gelegene, nach Norden abfallende Kalk- und Sandsteinfläche ist, in deutlich unterscheidbare Gebiete unterteilen.

Die ägyptische Sahara, grenzt den gesamten Bereich westlich des Nils ein. Berge und Täler existieren jedoch größtenteils nicht mehr. Nur kahle Plateaus, Sandmeere, grenzenloses Flachland unermessliche Sanddünen und hohle Landsenkungen. Die Oasen Siwa, Bahariya, Farafra, Dachla und Charga sind je nach Route die Fixpunkte unserer off Road Expeditionen. Wo immer und wann immer wir uns in der freien Wüste befinden, kalkulieren wir die Distanz von unserem Standpunkt zur nächsten Oase. Auf diese Wüste mit Motorrad off Road Touren haben wir uns spezialisiert. Wüstenliebhaber und off Road Biker bieten wir die Möglichkeit diese beeindruckende Landschaft von unendlicher Weite, Ruhe und Faszination zu erleben.

All Inklusive Leistungen: Reef Oasis Beach Resort

Essen & Getränke:

  • Vollpension inkl. Frühstück, Mittag und Abendessen vom Buffet
  • Kaffee und Tee sowie Kuchen zwischen den Mahlzeiten
  • eine Auswahl an alkoholischen und alkoholfreien Getränken verfügbar zum Frühstück, Mittag und Abendessen sowie den Öffnungszeiten der Bars
  • drei Themen Buffets in den Hauptrestaurants pro Woche
  • Ägyptische Nacht Freitags
  • 3 A la carte Restaurants von denen 2 Teil der All Inklusive Leistungen sind und ein Restaurant gegen Bezahlung
  • Al Dente "italienisches Restaurant" und Fisherman's "Seafood Restaurant" mit einigen Gerichten gegen Bezahlung
  • 24 Stunden geöffnete karibische Kaffeebar mit Panoramaterrasse auf der ein leichtes Frühstück sowie eine kleine Snackauswahl serviert wird (24h)
  • Minibar im Zimmer, sowie Kaffee und Tee
  • Eis während des Abendessen

Unterhaltung:

  • Tagsüber: Volleyball, Boccia und Fußball (6x6), Tennis, Tischtennis, Wassergymnastik, Aerobic
  • täglich Abendprogramm
  • Live Entertainment
  • Karaoke in der Karibischen Kaffeebar
  • Tanzstunden
  • Der "Pub" mit live Sportaktivitäten
  • Dartwettbewerbe

Sport & Fitness:

  • Tennisplatz, inkl. Schläger und Bälle
  • Wasserrutschen am Pool
  • Fitnessstudio
  • Aerobic Stunden
  • Gymnastik Stunden
  • Jacuzzi
  • Sauna und Dampfbad

Weiteres:

  • Sonnenliegen mit Auflage und Sonnenschirmen am Stand und am Pool
  • Strand und Poolhändtücher